Wie nahe ist zu nahe?

Kannibalisierungseffekte berechnen

Im Rahmen von Standortanalysen im Einzelhandel lohnt es sich, auch den Kannibalisierungseffekt auszuwerten. Wenn sich die Einzugsgebiete von Standorten überlagern, kann das zu einer Kannibalisierung führen, weil ein Standort einem anderen einen Teil des Geschäfts wegnimmt. Kunden, die dort leben oder arbeiten, wo sich die Einzugsgebiete überlappen, müssen sich für eine Filiale entscheiden, wodurch die andere Filiale weniger Umsatz macht. Das ist besonders für die Standortentscheidungen relevant.

Ein neues Plugin der WIGeoGIS für QGIS, die GIS-Software für Spezialisten, macht die Analyse der Kannibalisierung jetzt ganz einfach. Damit lässt sich auf Knopfdruck herausfinden, wie viel Kundenpotenzial Standorte einander schon jetzt gegenseitig wegnehmen oder in Zukunft abgraben würden. Durch die Berechnung von Kannibalisierungseffekten bekommen Standortentscheidungen eine wertvolle Datengrundlage, die wesentlich zur richtigen Standortwahl beiträgt.

Mit QGIS Plugin Kannibalisierung berechnen

Bild: Für die Standorte 1 und 2 werden die definierten Einzugsgebiete (blau) berechnet. Das QGIS Plugin zeigt schließlich das überlappende Gebiet (orange) an und beziffert konkret die Kannibalisierungseffekte.

Das Team von WIGeoGIS unterstützt Sie bei der Implementierung der Software und beim Aufbau von Know-how oder nimmt die Analyse von Überlagerungseffekten und Kannibalisierung in Beratungsprojekten für Sie vor.

Standortanalysen: Kannibalisierung berechnen – Tool gratis kennenlernen!

So funktioniert die Überlagerungsanalyse

Im folgenden Tutorial erklärt der Leiter der GIS Analytik WIGeoGIS Wien, wie die Überlagerungsanalyse mittels QGIS Plugin funktioniert und so Kannibalisierungseffekte sichtbar werden:

Durch das Überlagerungsanalyse-Plugin im QGIS von WIGeoGIS lassen sich Fragen wie diese ohne mühsame Berechnungen automatisch beantworten:

  • Wie nahe ist zu nahe?
  • Welche Standorte nehmen sich gegenseitig Kunden weg?
  • Macht es betriebswirtschaftlich Sinn, in der Nähe einer bestehenden Filiale eine neue zu eröffnen?
  • Wie viel Umsatz verliert ein bestehender durch einen neuen Standort konkret?
  • Welches von mehreren freien Geschäftslokalen eignet sich am besten, weil es die bestehenden Standorte am wenigsten kannibalisiert?
  • Wie viele Einwohner leben im überlappenden Einzugsgebiet zweier Filialen?
  • Wie stark würde die Vergrößerung eines Standortes einen anderen Standort kannibalisieren?
  • Ist das Potenzial möglicher neuer Standorte groß genug oder sind sie so gelegen, dass es zu starken Kannibalisierungseffekten kommen würde?
  • Wo gibt es unterversorgte White Spots, wo es zu keiner Kannibalisierung kommt?
  • Welche Auswirkungen hat ein neuer Franchise-Standort auf mein eigenes Filialnetz? 
  • Was sind die Auswirkungen auf meine Filialen, wenn ich Eigenprodukte auch in anderen stationären Verkaufsstandorten anbiete?

Standortanalysen: Kannibalisierungseffekte rechtzeitig erkennen

Drei Anwendungsbeispiele, die zeigen, wie Sie Kannibalisierungseffekte prüfen können

Potenzial eines neuen Standorts in einer Gemeinde erheben

In einer Gemeinde gibt es bereits eine Bäckerei, die aber etwas überlaufen ist. Ein geeignetes Geschäftslokal wäre zu vermieten. Die Bäckereibesitzer müssen entscheiden, ob dieses Lokal zu einer weiteren Filiale werden soll. Mit einer Kannibalisierungsanalyse in QGIS finden sie heraus, wie groß das Potenzial der neuen Filiale ist und ob bzw. wie viel die beiden Filialen einander an Umsatz wegnehmen würden.

Umsatzerwartung mehrerer potenzieller neuer Filialen eruieren

Eine Mode-Einzelhandelskette hat die Möglichkeit, 20 Filialen eines Mitbewerbers zu übernehmen. Liegen die Standorte dieser Filialen zu nahe an den schon bestehenden eigenen Standorten, würden sich diese gegenseitig kannibalisieren. Mithilfe des QGIS-Plugins kann die Mode-Einzelhandelskette analysieren, wie die neuen Filialen sich auf den Umsatz des Filialnetzes auswirken würde.

Kannibalisierungseffekt eines neuen Vertriebskanals berechnen

Ein Schokolade-Produzent möchte seine Produkte in den Filialen einer Supermarktkette anbieten, hat aber auch ein eigenes Filialnetz. Das QGIS-Plugin von WIGeoGIS hilft bei der Beurteilung, inwiefern diese Entscheidung das Geschäft der eigenen Filialen kannibalisieren und welches Potenzial der neue Vertriebskanal bringen würde.

Kannibalisierung kann zum Beispiel bei der Planung der Standorte von Ärzten, Apotheken, Bankfilialen, Ladestationen, im Einzelhandel, bei Reisebüros, Trafiken oder Post-Filialen eine Rolle spielen.

Wie funktioniert eine Überlagerungsanalyse im QGIS?

Das sagen verantwortliche Manager über die Analyse von Kannibalisierungseffekten

„Die Software von WIGeoGIS macht Kannibalisierung sichtbar und ermöglicht, zu sehen, welchen Standorten im Fall einer Filialerweiterung wie viel an Umsatz entzogen wird. Das seit langer Zeit bei Standortanalysen eingesetzte und erprobte Verfahren der Überlagerungsanalyse ist jetzt auch in QGIS verfügbar und wird dort automatisiert durchgeführt.

Kai Barenscher, Senior Consultant WIGeoGIS

„Wir erklären Ihnen, wie einfache oder komplexe Überlagerungsanalysen im QGIS funktionieren und wie Ihnen die Analyse von Kannibalisierungseffekten für Ihre Standortentscheidungen nützt." 

Andreas Marth, Teamleiter GIS Services WIGeoGIS Österreich

Hier finden Sie weiterführende Infos rund um Kannibalisierungseffekte und die QGIS-Software

QGIS, benutzerfreundliche GIS Software

WIGeo QGIS: das Rundum-Paket für QGIS

Die universelle Geomarketing-Software. Mit allen Vorteilen einer Open-Source-Software, erweitert um unser Know-how und unsere professionelle Betreuung.

Mehr erfahren
QGIS Software Support und Beratung

Können Sie QGIS?

Holen Sie das Maximum aus der beliebten GIS-Software mit erweiterten Funktionen, professionellem Support und Schulungen von WIGeoGIS.

Mehr erfahren
Standortanalyse und -bewertung mit Hilfe der Gravitationsanalyse

Standortbewertung mithilfe einer Gravitationsanalyse vornehmen

Die Gravitationsanalyse stellt Ihre Standortbewertung und Umsatzprognosen auf fundierte Beine.

Mehr erfahren
Standort-Pins in Fußgängerzone stationärer Handel

Standortanalyse im Einzelhandel

Standortanalysen sind im Einzelhandel nach wie vor von zentraler Bedeutung. Wir bieten das Know-how und die Tools für erfolgreiche Standortentscheidungen.

Mehr erfahren

QGIS Software: GRATIS Live-Demo vereinbaren!

  • GRATIS Live-Demo zu QGIS Software
  • Unverbindlich, ohne weitere Verpflichtungen
  • Online Präsentation* per Video-Call

Möchten Sie mehr über QGIS Software wissen? Ich unterstütze Sie gerne.

Kai BARENSCHER

Senior Consultant kb@wigeogis.com
+43 1 7151987 31

* Pflichtfelder - Bitte lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen

* Die Produkte der WIGeoGIS richten sich an Unternehmen, nicht an Privatpersonen. Benötigen Sie eine einmalige Analyse, stellen wir Ihnen gerne ein Angebot.