Umsatzprognosen leicht gemacht mit WIGeoGIS-Software

Mit der Gravitationsanalyse nach Huff lassen sich Standortbewertungen durchführen und verlässliche Umsatzprognosen erstellen. Gravitationsanalyse, das klingt kompliziert? Ist so etwas denn auch ohne Fachkenntnisse über Geo-Informations-Systeme (GIS) durchführbar? Ja!

Um im WIGeoStandort, der webbasierten Software von WIGeoGIS, eine Gravitationsanalyse zu erstellen, ist kein Experten-Know-how nötig. Sie erhalten in wenigen Sekunden einen Report mit der Umsatzprognose zu einem geplanten Standort und erfahren außerdem, wie sich ein neuer Standort auf den Umsatz bestehender Standorte in der Nähe auswirken würde.

Überzeugen Sie sich, wie leicht unsere Software WIGeoStandort Umsatzprognosen erstellt

Vorteile der Standortbewertung im WIGeoStandort

  • In wenigen Sekunden Umsatzprognosen für geplante Standorte erstellen
  • Auswirkungen auf die Umsätze bestehender Standorte in der Nähe prognostizieren, wenn eine eigene oder eine Filiale von Mitbewerbern in der Nähe öffnet oder schließt
  • Kein GIS-Fachwissen notwendig
  • Automatische Berechnungen nach der Huff-Gravitationsformel
  • Einstieg über den Internet-Browser (keine Software-Installation nötig)
  • Automatisierte und standardisierte Reports werden in wenigen Sekunden erstellt

Gravitationsanalyse mit WIGeoStandort: Live-Demo gratis & unverbindlich

So einfach ist eine Gravitationsanalyse im WIGeoStandort

Das WIGeoGIS-Team integriert das Zusatzmodul Gravitation, konfiguriert einmalig die Einstellungen im WIGeoStandort auf Ihre individuellen Anforderungen, lässt die richtigen Daten ins Programm einfließen und kalibriert das Huff-Gravitationsmodell für Sie. Ab jetzt können Sie sich jederzeit über den Browser einloggen und mit wenigen Mausklicks geplante Standorte, die Auswirkungen von Standortschließungen oder -verlagerungen sowie die Effekte neuer Standorte von Mitbewerbern auf Ihre Umsätze bewerten.

So läuft`s in der Regel:

  1. Sie geben die Standortadresse ein oder markieren den geplanten Standort auf der Landkarte.
  2. Sie wählen das Einzugsgebiet aus, aus dem Sie Kunden erwarten und geben an, dass diese zum Beispiel bis zu 10 Minuten zum Standort brauchen dürfen.
  3. Jetzt geben Sie die Attraktivität des Standortes ein und klicken auf „Standortbericht anfordern“.
  4. Das Programm führt im Hintergrund eine Huff-Gravitationsanalyse durch und Sie erhalten nach wenigen Sekunden den Report zur Standortbewertung.
  5. Jetzt wissen Sie, wie viel Umsatzpotenzial Ihr neuer Standort hat und wie er sich auf den Umsatz bestehender Standorte auswirken wird.

Standortbewertung mit Hilfe der Gravitationsanalyse

2 Beispiele der Standortbewertung mit Hilfe der Gravitationsanalyse. Links ermitteln Sie Ihr Umsatzpotenzial auf Basis der bestehenden Wettbewerbssituation. Rechts sehen Sie die Veränderungen Ihres Umsatzpotenzials, wenn ein neuer Wettbewerber (Wettbewerb 5) sich im Osten Ihres Standorts ansiedeln würde. Die GIS-Software WIGeoStandort bewertet auf Knopfdruck.

Meine Daten, deine Daten

Die Qualität der Standortbewertung hängt bei einer Gravitationsanalyse vor allem von der Qualität der Daten ab, die in die Software eingespielt werden. Daher ist es wichtig, hochwertige Daten zu den definierten Attraktivitätsparametern der Standorte einzugeben – sowohl der eigenen als auch jenen des Mitbewerbs.

Von WIGeoGIS kommen die Daten über die Anzahl der Bewohner im jeweiligen Einzugsgebiet und deren Kaufkraft sowie die Berechnungen der Entfernungen zwischen Standorten und Kunden. Anwenderseitig ist lokales Know-how von Vorteil, um die Attraktivität bestehender Standorte sowie die mögliche Attraktivität eines neuen Standorts gut einschätzen zu können. Das macht die Standortbewertung und Umsatzprognose noch zuverlässiger.

So funktioniert die Gravitationsanalyse für Ihre Standortbewertung

QGIS – die Alternative für Experten

Für Unternehmen mit eigenen GIS-Experten bietet WIGeoGIS für die Gravitationsanalyse nach Huff die QGIS-Software mit einem passenden Gravitations-Plugin an. QGIS ist am eigenen Rechner installiert und ermöglicht es GIS-Experten, schnell, einfach und performant die Huff-Formel anzuwenden, ohne die Berechnungen selbst durchzuführen. Die Inhouse-GIS-Experten geben lediglich die Parameter für die Huff-Gravitationsanalyse ein und nehmen die Kalibrierung vor. Ist eine Rekalibrierung notwendig, können sie diese ebenfalls selbstständig durchführen.

Mehr zur Software und weitere Informationen zur Gravitationsanalyse und Umsatzprognose erfahren Sie hier

Standortanalyse und -bewertung mit Hilfe der Gravitationsanalyse

Standortbewertung mithilfe einer Gravitationsanalyse vornehmen

Die Gravitationsanalyse stellt Ihre Standortbewertung und Umsatzprognosen auf fundierte Beine.

Mehr erfahren
WebGIS für Standortanalyse

WIGeoStandort: WebGIS für Standortanalyse

Speziell für Ihre Standortanalyse – in drei Minuten zum Report. Im Browser.

Mehr erfahren
QGIS, benutzerfreundliche GIS Software

WIGeo QGIS: das Rundum-Paket für QGIS

Die universelle Geomarketing-Software. Mit allen Vorteilen einer Open-Source-Software, erweitert um unser Know-how und unsere professionelle Betreuung.

Mehr erfahren

Software für Gravitationsanalyse: GRATIS Live-Demo vereinbaren!

  • GRATIS Live-Demo* zur Gravitationsanalyse
  • Unverbindlich und ohne weitere Verpflichtungen
  • Online Präsentation per Video-Call

Möchten Sie mehr über die Software für die Gravitationsanalyse wissen? Ich unterstütze Sie gerne.


Kai BARENSCHER

Senior Consultant kb@wigeogis.com
+43 1 7151987 31

* Pflichtfelder - Bitte lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen

* Die Produkte der WIGeoGIS richten sich an Unternehmen und eignen sich aus Kostengründen nicht für den Privatgebrauch. Benötigen Sie eine einmalige Analyse, stellen wir Ihnen gerne ein Angebot.

FAQ

  • Wie lange dauert es, bis ich erste Reports zur Gravitationsanalyse abrufen kann?

    Im WIGeoStandort geht das sehr schnell. Oft reicht dem Team von WIGeoGIS schon eine Woche, um die Daten einfließen zu lassen und die grundlegende Kalibrierung vorzunehmen. Sobald das erledigt ist, können Anwender jederzeit mit wenigen Klicks im Browser automatisierte Reports abrufen. Wer QGIS, die Software für Experten, nutzt, braucht zunächst eine mehrtägige Basis-Schulung, um die Kalibrierung dann selbst vornehmen zu können. Theoretisches Vorwissen zur Huff-Gravitationstheorie ist von Vorteil.

  • Was, wenn die Umsatzprognose nicht realistisch erscheint?

    Es kann sein, dass die Grundeinstellungen zu optimistisch oder zu pessimistisch waren. Um in so einem Fall die Analyse treffsicherer zu machen, können wir von WIGeoGIS gerne auf Basis von Umsatzdaten die Modelle rekalibrieren und so dynamisch auf Veränderungen am Markt reagieren. Grundsätzlich gilt jedenfalls: Je besser Ihre regionalen Kenntnisse rund um den geplanten Standort sind, desto treffsicherer ist auch die Umsatzprognose in der WIGeoWeb- oder QGIS-Software.

  • Für wen lohnt sich das Zusatzmodul zur Gravitationsanalyse?

    Unternehmen, die mehrere Filialen oder Standorte haben und bei denen sich das Standorte-Netz laufend verändert, können von der Software zur Gravitationsanalyse von WIGeoGIS stark profitieren. Auch Unternehmen, die ihre Produkte über Partner im stationären Handel vertreiben (wie zum Beispiel Milch-, Kosmetik- oder Schuh-Produzenten) können Ihre Standortplanung mithilfe der Gravitationsanalyse im WIGeoWeb oder QGIS deutlich verbessern und vereinfachen. Umgekehrt haben Unternehmen mit nur einer Handvoll Filialen und ohne Expansionspläne wahrscheinlich keinen Bedarf an einer Software für die Gravitationsanalyse.

  • Für wen eignet sich WIGeoStandort, für wen QGIS besser?

    Das Zusatzmodul Gravitation in der webbasierten GIS-Software WIGeoStandort eignet sich für jene Unternehmen, die keine spezifischen Fachkenntnisse über Geo-Informations-Systeme (GIS) im Haus haben und diese auch nicht erwerben wollen. Für GIS-Experten hingegen ist QGIS, die Desktop-Version der Software, empfehlenswert.

Gravitationsanalyse für Standortbewertung jetzt kennenlernen!